Fernschule für Gesundheit und Naturheilkunde

Kostenlose Studienberatung

Haltung und Behandlung von Reptilien

Ein Studium für die speziellen Bedürfnisse von Reptilien

Dieses Fernstudium soll dazu beitragen, die Lebensumstände von Reptilien,  durch eine artgerechte Haltung (Unterbringung, Fütterung) zu optimieren. Vernünftige Haltungsbedingungen sind Grundvoraussetzung der Krankheitsprävention.

Aber auch Störungen der Gesundheit werden mit der tierärztlichen und naturheilkundlichen Behandlung beschrieben, um bei den nicht tiertherapeutischen Haltern ein Verständnis für die Symptome zu wecken – ohne aber eine Behandlung anzuregen.

Dennoch können aber leichte Störungen auch durch den Halter behandelt werden, sofern er sie abgeklärt hat.

Thematisch werden Schildkröten, Echsen und Schlangen behandelt, die man in Deutschland als Privatperson halten darf.

Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen allgemeiner Anatomie und die anatomischen und physiologischen Besonderheiten der Reptilien sowie die physiologischen Besonderheiten am Beispiel Metabolismus, Thermoregulation, Hibernation und Reproduktion. Sie sind in der Lage, eine Geschlechtsdifferenzierung bei den vorgestellten Schildkröten, Schlangen und Echsen durchzuführen.

Ein weiteres Ziel der „Ganzheitlichen Behandlung“ von Reptilien ist, neben der notwendigen veterinärmedizinischen Behandlung, auch kurative oder präventiv naturheilkundliche Behandlungsvorschläge zu geben. Das Fernstudium stellt deshalb einige komplementärmedizinische Aspekte und Arzneimittel vor.

➥ mehr erfahren

Zusätzliche Information

Anzahl Studienhefte

ZFU Zulassungsnr.

Zweck

, ,

Vorkenntnisse

,

Praxis

ab 990,00 

Auswahl zurücksetzen